Ästhetische Fußchirurgie Düsseldorf: Was ist unsere Aufgabe?

chirurgie_inner_page_03

Die ästhetische Fußchirurgie ist ein relativ neues Fachgebiet. In den USA schon lange verbreitet, ist die Spezialisierung um den Bereich Fußdeformitäten relativ neu. Doch was bewegt Patienten zu einem Eingriff? Fußdeformitäten stören nicht allein unser ästhetisches Empfinden. Betroffene leiden häufig sehr unter dem ‚Anderssein‘ ihrer Füße. Denn, obwohl unser wichtigstes Bewegungsorgan im Alltag oft nicht sichtbar ist, ist die Gesundheit und das Erscheinungsbild unserer Füße ein nicht zu ignorierender Aspekt.

Unsere Füße sind uns wichtig. Nicht umsonst pflegen und verschönern viele Menschen sie in Form von Pediküre, Fußmassage oder Nagellack. Oder achten wir bei der Auswahl von Schuhen etwa nicht darauf, die Füße in einer besonders vorteilhaften Erscheinung hervorzuheben? Kurz: Der Fuß ist ein Körperteil mit ästhetischem Anspruch. Die ästhetische Fußchirurgie hilft Menschen, die am Aussehen ihrer Füße leiden.

Wann kommt die ästhetische Fußchirurgie ins Spiel?

Der Grund: Bei manchen Menschen liegen Verformungen oder angeborene Fehlstellungen vor, die per se zwar keine Beschwerden bereiten, ästhetisch jedoch als durchaus störend empfunden werden. Dabei wissen die meisten oft nicht, worunter sie eigentlich leiden oder wo die Ursachen für die Fehlbildung liegen. Aus diesem Grund ignorieren viele Betroffene die Möglichkeit einer Behandlung.

Die ästhetische Fußchirurgie hat ein breites Aufgabenfeld: Zu lange Zehen oder zu kurze Zehen, welche sich bei Betrachtung als unharmonisch mit dem Gesamtbildes des Fußes erweisen, von Geburt an zusammengewachsene Zehen (Syndaktylie) oder sogenannte Plattfüße können den Betroffenen derart stören, dass er oder sie das Tragen von offenen Schuhen vermeidet. Nicht wenige Menschen in der Bundesrepublik leiden auch an Brachymetatarsie: Ungefähr ab dem 4. Lebensjahr wächst ein Zeh nicht mehr mit den anderen mit. Dies hinterlässt ein verkürztes oder ‚verkümmertes‘ Erscheinungsbild.

Fußdeformitäten: Für Betroffene ein Leidensweg

Für Menschen, die nicht an diesen oder vergleichbaren Diagnosen leiden, mag all dies wie ein Luxusproblem erscheinen. Doch für die Betroffenen ist ein zu kurzer Fuß, zusammengewachsene Zehen oder Asymmetrien oft mit großen Einschränkungen verbunden. Der eine Schuh passt, der andere nicht. Man vermeidet das Tragen von Sandalen oder muss sich permanent mit kleinen Schürfwunden plagen, die durch Reibung im Schuh entstehen. Und nicht nur hier kann die ästhetische Fußchirurgie aushelfen.

Viele Patienten schämen sich auch für ihre Fußdeformität. Sie gehen nicht ins Schwimmbad oder barfuß am Strand spazieren. Der eigene Fuß wird zum Komplex. Man blockiert sexuelle Kontakte und isoliert sich. Einige Patienten vermeiden sogar den Blick auf den eigenen Fuß. Die Vorstellung, dass man als einziger Mensch ‚abnormale‘ Füße hat, kann zu ernsten Depressionen führen. Hinzukommt, dass das Thema Fußdeformität gesellschaftlich nicht gerade präsent ist. So verstärkt sich das Gefühl des Alleinseins. Die ästhetische Fußchirurgie als neuer Fachbereich in Deutschland hat somit auch einen Informationsauftrag.

Ästhetische Fußchirurgie: Mehr als Schönheits-OP

Die Ästhetische Fußchirurgie hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Patienten mittels ausgefeilter OP-Methoden effektiv zu helfen. Zu kurze Zehen können verlängert, zu lange Zehen verkürzt werden. Zusammengewachsene Zehen (Syndakytlie) werden mit speziellen Methoden der plastischen Chirurgie operativ getrennt. Knochentransplantationen korrigieren Brachymetatarsien.

Dank oben genannter OP-Methoden können Experten der Ästhetischen Fußchirurgie den Füßen ein normales und harmonisches Aussehen verleihen. Ein daraus gewonnenes positives Gefühl schlägt sich dann auch im Gesamtempfinden der Patienten nieder. Lebensqualität und Lebensfreude verbessern sich merklich.

Ästhetische Fußchirurgie Düsseldorf: Fußkorrektur ist Expertensache

Natürlich muss man bei Fußkorrekturen im Bereich ästhetische Fußchirurgie immer auch bedenken, dass eine OP ein Eingriff am Körper ist und somit Komplikationen und Risiken mit sich führt. Durch präzise Untersuchung und Planung vor der Operation können diese aber weitgehend gering gehalten werden. Wichtig also ist es, sich an einen Fachmann zu wenden, bei dem Sie sich wohl fühlen und der Sie umfassend aufklärt.

Sie leiden an einer Fußdeformität? Sie fühlen sich ästhetisch oder funktional gestört durch ihren Fuß?

Informieren Sie sich gern auf meiner Internetseite, wo ich die wichtigsten Diagnosen und Behandlungsmethoden für Sie zusammengestellt habe. Vereinbaren Sie gerne auch einen unverbindlichen Beratungstermin in meiner Praxis in Düsseldorf. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Adem Erdogan

uber_erdogan

 

Über den Autoren:

Adem Erdogan ist einer der führenden Fußchirurgen Deutschlands. Seine umfassenden Erfahrungen sowohl im diagnostischen als auch operativen Bereich ermöglichen ihm eine individuelle Vorgehensweise für jeden Patienten. In seiner Facharztpraxis in Düsseldorf behandelt er Fußdeformitäten- und Fehlentwicklungen. Lesen Sie hier, wie andere Patienten den Fußspezialisten Adem Erdogan auf www.jameda.de beurteilt haben.