Hallux valgus Düsseldorf

Der Hallux valgus ist die am weitesten verbreitete Fußdeformität. Die Großzehe ist schmerzhaft verstellt und verursacht Einschränkungen im Alltag, beispielsweise beim Tragen von Schuhen. Mit einem operativen Eingriff kann die Fehlstellung korrigiert werden.

Hallux valgus: Definition und Symptome

Der lateinische Begriff Hallux valgus (lat. für: Großzehe nach außen geneigt) beschreibt eine Fehlstellung am Innenrand des Fußes, bei dem die Großzehe eine krankhaft schmerzhafte Stellung einnimmt. Hierdurch wird der Vorfuß deutlich breiter, was zu Problemen im geschlossenen Schuhwerk führen kann (Schuhkonflikt). Patienten mit Hallux valgus klagen meist über schmerzhafte Hautschürfungen. Dadurch können Bakterien und Keime in den Körper eindringen und  Infektionen verursachen.

Was ist ein Hallux Valgus und wie kann man ihn behandeln?

Entstehung und Ausbildung des Hallux valgus

Eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahre 2012 belegt: der Hallux valgus ist die häufigste Vorfußdeformität am menschlichen Fuß. Vorwiegend sind Frauen betroffen. Wenn mit zunehmenden Alter die Bänder erschlaffen, haben die Knochen keinen ausreichenden Halt mehr.

Übertragen auf den 1. Mittelfußknochen (lat. ‘Metatarsus’) führt dies dann zu einem Abdriften des ‘lockeren’ 1. Mittelfußknochens in Richtung Fuß-Innenrand.

Hallux valgus in Verbindung mit Arthrose (Gelenkverschleiß)

Der Schiefstand der Großzehe beim Hallux valgus führt nach einer gewissen Zeit zwangsläufig zu einer Arthrose der Großzehe. Dadurch versteift sich diese schmerzhaft und es entsteht der sog. Hallux rigidus  (Hallux =Großzeh, rigidus=steif).

Kaskaden- Effekt bei Hallux valgus

Ein weiteres Problem des Hallux valgus ist der sogenannte Kaskaden- EffektDurch das Verschieben der Großzehe nach außen drückt dieser die benachbarten Zehen im Laufe der Zeit immer mehr zur Seite. Nicht selten legen sich hierdurch die Zehen dann übereinander bzw. untereinander und es entstehen Hammerzehen oder Krallenzehen, was wiederum neue Probleme schafft. In einem sogenannten Dominoeffekt oder Kaskadeneffekt kann der Hallux valgus also auch weitere Fehlstellungen auslösen.

Hallux valgus Düsseldorf: Wie sieht die OP aus?

Sollten eine konservative (nicht-operative) Behandlung nicht ausreichen, sollte man über eine OP nachdenken.

Die moderne Fußchirurgie verfügt heutzutage über sehr schonende und ausgereifte OP- Verfahren, die auch die enorm wichtige Biomechanik des Fußes berücksichtigen. Daher sind Patienten heute nicht mehr gezwungen nach einer OP wochen- oder monatelang Gehstützen zu tragen und brauchen auch keine Ruhigstellung mehr wie zum Beispiel in Form von Gipsschienen.

Der Fußspezialist muss dabei immer auf die individuelle Problematik des Patienten achten. Erst nach gründlicher Untersuchung und Analyse kann die für den Patienten beste OP- Methode ausgewählt werden.

Also: keine Hallux valgus – OP von ‘der Stange’ !

Wie immer ist es aber wichtig, dass der Operateur über die richtige Ausbildung und Erfahrung verfügt. Nur so können Risiken minimiert werden.

Nachbehandlung

  • Tragen eines Spezialschuhs für ca. 4-5 Wochen (nach größerer OP 8 Wochen).
  • Sofortiges Auftreten nach der OP im Spezialschuh erlaubt
  • Entfernung der Fäden: nach Abschluss der Wundheilung, in der Regel 2 Wochen nach OP
  • Dauer der Arbeitsunfähigkeit: solange wie der Spezialschuh getragen werden muss.

Hallux valgus OP bei Fußspezialist Adem Erdogan

kontaktAdem Erdogan gehört zu den führenden Fußchirurgen Deutschlands. Langjährige Erfahrungen, Optimierung von OP-Verfahren sowie eine ausführliche Diagnostik tragen bei zu einem stetig wachsenden Patientenzulauf.

Sie haben Fragen zur Behandlung, den Risiken oder den anfallenden Kosten? 

Nach einem Beratungsgespräch sowie einer ausführlichen Untersuchung erstellt Adem Erdogan einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan für eine erfolgreiche Hallux valgus Korrektur. Gerne beantwortet er Ihnen alle Fragen.

Machen Sie jetzt einen Termin in unserer Fuß-Praxis in Düsseldorf!