Fuß Operation „Made in Germany“ – Zur Qualität der Fußchirurgie in Deutschland

Das Label „Made in Germany“ steht weltweit für deutsche Qualität und Präzision. Aber gilt dies auch für die Fuß Operation oder wie ist es um die hiesige Fußchirurgie bestellt? Für den hoch spezialisierten medizinischen Fachbereich der Fußchirurgie gelten natürlich andere Qualitätskriterien als beispielsweise in der Industrie.

Als Fußchirurg in Düsseldorf gehöre ich zu den wenigen hochspezialisierten Ärzten für Fuß Operationen in Deutschland und möchte Ihnen hier einen kleinen Einblick geben, wer in Deutschland Fuß Operationen vornimmt und wo die Unterschiede zu anderen Ländern liegen.

In meiner Düsseldorfer Praxis für Fußchirurgie behandle ich auch zahlreiche Patienten und Patientinnen aus dem Ausland, die kompetenten Rat suchen – nicht zuletzt wegen des Gütesiegels „Made in Germany“.

Sind Fuß Operationen im Ausland schlechter als in Deutschland?

Aufgrund meiner umfangreichen Auslandserfahrungen in den USA, Europa und im Nahen Osten bin ich im Laufe der Jahre zu folgender Einschätzung gekommen: die ausländischen Kollegen und Kolleginnen sind, was ihre Fähigkeiten und ihr Fachwissen angeht, auf der gleichen Höhe mit deutschen Fußchirurgen. Die Qualität von Fuß Operationen ist im Ausland, sofern sie von spezialisierten Fußchirurgen durchgeführt werden, generell nicht besser oder schlechter als hierzulande.

Selbstverständlich gibt es regionale Unterschiede, doch kompetente Fußspezialisten gibt es auf allen Kontinenten.
Vielen meiner ausländischen Kollegen und Kolleginnen habe ich wertvolle Kenntnisse zu verdanken, welche ich heute im Berufsalltag anwende. Dennoch bleibt zu sagen, dass die in der Gesamtbetrachtung die Fußchirurgie hier in Deutschland ein sehr hohes Niveau hat.

Fußchirurgie in Deutschland – Qualitätsausbildung für Ärzte

Einer der wichtigsten Faktoren, der zu der hohen Qualität bei Fuß Operationen in Deutschland führt, ist der lange und spezialisierte Ausbildungsweg.

Fuß Operation mit Qualität in Deutschland

Ein Beispiel: in angloamerikanischen Ländern können Sie beispielsweise schon nach 4 Jahren Medizinstudium die Bezeichnung „Doctor of Podiatric Medicine“ erwerben und sind sofort Facharzt für Fußchirurgie. Eine Rekordzeit.

In Deutschland hingegen ist zunächst ein sechs Jahre dauerndes Studium für Humanmedizin notwendig, um überhaupt einen Arzttitel zu erhalten. Um den Titel „Facharzt für Chirurgie“ tragen und eigenverantwortlich operieren zu dürfen, arbeitet man anschliessend weitere sechs Jahre in einem chirurgischen Fach. Parallel dazu oder auch im Anschluss, ist die Fortbildung zum zertifizierten Fußchirurgen möglich. Diese Zertifizierung wird durch eine der beiden Deutschen Gesellschaften für Fußchirurgie vergeben, die das entsprechende Training überprüfen.

Die Ausbildung in Deutschland dauert hierdurch zwar mitunter sehr lange, ist jedoch auch sehr fundiert und umfassend, was zu einer hohen Qualität bei Fuß Operationen beiträgt. Ganz gleich, ob es sich folglich um eine Operation in der rekonstruktiven Fußchirurgie oder in der ästhetischen Füßchirurgie handelt, die Patientinnen und Patienten können von einem hohen Standard ausgehen.

Ärztliche Weiterbildungspflicht sichert einen aktuellen Wissensstand der Fußspezialisten

Hinzu kommt, dass jeder zertifizierte Fußchirurg, wie auch jeder andere in Deutschland praktizierende Facharzt, durch die deutsche Ärztekammer verpflichtet ist, sich durch nachgewiesene Fortbildungen ständig weiter zu bilden.

Die sogenannte Fortbildungspflicht der Ärzte wird nach einem komplexen Punktesystem überprüft. Die anerkannten Maßnahmen haben ein breites Spektrum und reichen von wissenschaftlichen Publikationen, über Vorträge und internationale Kongresse bis zu Hospitationen und vielem mehr.

Konservative Therapie statt Fuß Operation

Eine weitere positive Eigenart der in Deutschland praktizierenden Fußchirurgen ist meines Erachtens auch die stärker ausgeprägte Tendenz dem Patienten oder der Patientin zunächst mit konservativen Maßnahmen, also ohne Fuß-OP, helfen zu wollen.

Denn gemäß meiner Erfahrung fallen in anderen Ländern die Empfehlungen zu einer Operation am Fuß etwas schneller und früher als hierzulande.

Fuß Operationen in Deutschland – Welche Entwicklungen dürfen wir in den nächsten Jahren erwarten?

Der sich zur Zeit am schnellsten entwickelnde Bereich in der Fußchirurgie ist die minimalinvasive Chirurgie. Die sogenannte „Schlüsselloch Chirurgie“ führt chirurgische Eingriffe über besonders kleine Zugänge und mithilfe bildgebender Verfahren durch und ist so besonders schonend für die Patienten. Der atemberaubende Fortschritt der minimalinvasiven Operationsmethoden auch im Bereich der Fußchirurgie wird von uns mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

Wir erhoffen uns, mit den noch schonenderen OP-Methoden eine bessere und schnellere Genesung sowie eine Minderung der Risiken für unsere Patienten und Patientinnen erreichen zu können.

Natürlich halten wir Sie hier zu allen neuen Entwicklungen im Bereich der Fußchirurgie auf dem Laufenden!

Sie haben Beschwerden am Fuß und wollen sich zu einer Fuß Operation beraten lassen?
Besuchen Sie mich in meiner Düsseldorfer Praxis für Fußchirurgie, ich berate Sie gerne unverbindlich und persönlich!
Vereinbaren Sie Ihren Termin unter 0211 – 585 899 83!

Kontaktieren Sie mich auch über meine Facebookseite!

Ihr Adem Erdogan

uber_erdogan

Über den Autoren:

Adem Erdogan ist einer der führenden Fußchirurgen Deutschlands. Seine umfassenden Erfahrungen sowohl im diagnostischen als auch operativen Bereich ermöglichen ihm eine individuelle Vorgehensweise für jeden Patienten und jede Patientin. In seiner Facharztpraxis in Düsseldorf behandelt er Fußdeformitäten- und Fehlentwicklungen.

Lesen Sie hier, wie andere Patienten den Fußspezialisten Adem Erdogan auf www.jameda.de beurteilt haben.