Wadenimplantate Düsseldorf – Wohlgeformte Waden durch Silikon

Wadenimplantate können helfen, wenn athletische und stramme Wadenformen auch mit ausgiebigem Sport und gesunder Ernährungsweise ausbleiben. Durch die Implantation von Silikon-Kissen in die Wade kann diese nach Wunsch modelliert und dem Betroffenen somit ein positives Körpergefühl verliehen werden.

Frauen erfreuen sich nach dem Eingriff der Harmonie zwischen Wade und Oberschenkel sowie des stimmigen Erscheinungsbildes in Kombination mit schönen Schuhen (z.B. Highheels) und der Wade. Männer hingegen schätzen das sportlich- athletische Aussehen der Waden nach dem Eingriff.

Wem kann eine Wadenkorrektur helfen und wie konnen Waden asthetisch verbessert werden?

Wadenimplantate Düsseldorf: Wie läuft die OP ab?

Nachdem der Chirurg die Wunschvorstellungen des Patienten mit ihm besprochen und ausführlich über den Eingriff aufgeklärt hat, werden die Waden ausgemessen, um die ideale Form und Größe zu bestimmen. Der Eingriff wird dann in Bauchlage durchgeführt. Der Chirurg formt eine Tasche bzw. Hohlraum unter der Wadenhaut durch einen Schnitt in der Kniekehle. Über diesen Hautschnitt wird dann das Wadenimplantat bzw. Silikonkissen eingeführt und der Hautschnitt anschließend wieder verschlossen. Bei der Wadenimplantation handelt es sich um einen oberflächlichen Eingriff, der in der Regel für den Patienten komplikationsfrei verläuft.

Wie sieht die Nachbehandlung einer OP für Wadenimplantate Düsseldorf aus?

Operationen für Wadenimplantate werden normalerweise ambulant durchgeführt, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen. Der Patient kann also nach der OP direkt das Krankenhaus verlassen, muss aber vom OP- Tag bis zum Kontrolltermin am nächsten Tag Bettruhe (nur Toilettengang erlaubt)  einhalten. Danach können alltägliche Aktivitäten wieder durchgeführt werden. Überdies muss nach der OP ein Kompressionsstrumpf für die Dauer von einer Woche getragen werden, um Blutergüsse und Schwellungen zu reduzieren. In der ersten Woche ist auch häufiges hochlagern der Beine empfehlenswert, so dass die Heilungsphase unterstützt wird. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträgt in der Regel maximal 1 Woche. Auf sportliche Aktivitäten sollte mindestens 4 Wochen verzichtet werden.

Komplikationen und Risiken beim Einsatz von Wadenimplantaten

Die Wadenimplantate sind aus modernstem hochwertigem Silikon. Sicherheit und Verträglichkeit dieser Prothesen sind hinlänglich bekannt und bewiesen (Brustimplantate). Daher sind Komplikationen und Risiken, die eventuell auftreten könnten, eher allgemeiner Natur. Dazu gehören z.B. Infektionen, Blutungen und Wadenverhärtungen (sog. Fibrosebildung), länger anhaltende Schwellungszustände oder reduziertes Gefühlsempfinden an der Wadenhaut. In einem ausführlichen Gespräch und in den Voruntersuchungen werden alle möglichen Komplikationen besprochen. Dann wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, um jedes Risiko so gering wie möglich zu halten.

Wadenimplantate Düsseldorf: Alles auf einen Blick

  • OP ambulant mit Vollnarkose oder lokaler Betäubung.
  • Entfernung der Fäden nach ca. 14 Tagen.
  • Bettruhe am OP- Tag.
  • Tragen von Kompressionstrümpfen für 1 Woche.
  • Dauer der Arbeitsunfähigkeit in der Regel maximal 1 Woche.
  • Sportkarenz für 4 Wochen.

 

Wadenimplantate Düsseldorf: OP bei Fußspezialist Adem Erdogan

kontaktAdem Erdogan gehört zu den führenden Fußchirurgen Deutschlands. Langjährige Erfahrungen, Optimierung von OP-Verfahren sowie eine ausführliche Diagnostik tragen bei zu einem stetig wachsenden Patientenzulauf.

Sie haben Fragen zur Behandlung, den Risiken oder den anfallenden Kosten? 

Nach einem Beratungsgespräch sowie einer ausführlichen Untersuchung erstellt Adem Erdogan einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan für den optimalen Einsatz von Wadenimplantaten. Gerne beantwortet er Ihnen alle Fragen.

Machen Sie jetzt einen Termin in unserer Fuß-Praxis in Düsseldorf!